Rundgang
Geschichte
Sehenswertes
Mozart
Rundgang
Landesgeschichte
Salzkammergut
Bauernherbst
Reisehandbuch
Almführer
Kulinarisches
Ausflugsziele
Salzburgcams
Weltweit
Foto CD Salzburg
Fotoserver
Wetter
Horoskop
Routenplaner
Übersetzer
Medien
Immobilien
Unterhaltung
Salzburg Links

Die Altstadt: Eine einzigartige barocke Schönheit in mitten einer traumhaften Voralpenländischen Kullisse. Jährlich besuchen Hunderttausende das Rom des Nordens wie es schon oft genannt wurde.   Der Dom: Das Meisterwerk der barocken Baukunst wurde 1614 unter Markus Sittikus und dessen Hofarchitekten Santino Solari errichtet. Nach der Restaurierung in den letzten Jahren erstrahlt der Dom wieder in neuer Frische.  
Der Residenzplatz: Der zenzrale Punkt der Stadt mit seinem Barocken Brunnen. Umgeben wird der Platz von der Residenz, dem Dom, der Michaelskirche und dem Glockenspiel.   Das Glockenspiel: 1701 wurde der Turm mit seinen 35 Glocken am Residenznebengebäude errichtet. Heute kann man um 7, 11 und 18 Uhr das Spiel der Glocken geniessen. Dass heute Mozartkompositionen zum Glockenspiel dazugehören, versteht sich von selbst.  
Die Getreidegasse: Mit ihren schönen Häusern und schlanken Fassaden aus dem 15.-18. Jahrhundert besticht diese Gasse. An den Häusern finden sich noch Heute die prachtvoll verzierten schmiedeeisernen Zunftzeichen aus vergangenen und heutigen Tagen.   Mozarts Geburtshaus: Mitten in der Getreidegasse befindet sich das Haus in dem Wolfgang Amadeus Mozart das Licht der Welt erblickte. Die Familie Mozart lebte hier von 1747 bis 1773. Heute strömen bis zu 3000 Menschen Täglich durch die ehemalige 3 Zimmerwohnung.  
Die Salzach: Die Salzach wurde einst als Transportweg zwischen der Salinenstadt Hallein und Salzburg für die Salzschiffer genutzt. Seit einigen Jahren kann man die eher seichte aber sichtbar sauberere Salzach mit einem modernen Aussichtsboot befahren.   Der Mönchsberg: Eine grüne Oase mit Almcharakter mitten in der Stadt. Schon seit jeher nutzen die Salzburger den Mönchsberg mit seiner einmaligen Aussicht auf Salzburg und seine Umgebung für ausgedehnte Spaziergänge. Nicht zuletzt verzücken ehemalige Burgen und Wehranlagen den Ruhesuchenden.  
Die Festung: Die Festung Hohen Salzburg deren Erscheinungsbild das Resultat zahlreicher Um- und Ausbauten ist, gilt als grösste vollständig erhaltenen Burg in Mitteleuropa mit einer Fläche von 14.000 Quadratmeter. Der Anfang der Festung war eine heute unvorstellbare hölzerne Baracke auf einem Stadtberg, die Erzbischof Gebhard hinterlassen hatte. Die Bauzeit bis zu ihrer Vollendung im 16.Jahrhundert betrug ca.500 Jahre.   Schloss Leopoldskron: Das romantisch an einem Weiher gelegene Schloss das 1736 nach Plänen von Bernhard Stuart erbaut wurde , gilt als Meisterwerk des Rokoko. Erzbischof Leopold Anton Firmian liess das Anwesen für seinen Neffen errichten. Berühmt wurde das Schloss aber vor allem eines Besitzers wegen: Max Reinhardt, Theatermagier und Mitbegründer der Salzburger Festspiele, kaufte Leopoldskron 1918 und besass es bis zu seiner Enteignung durch die Nationalsozialisten. Bis dahin war Leopoldskron der Treffpunkt der europäischen Kunstszene.  
Schloss Mirabell: Der heutige Sitz des Stadtmagistrates hiess ursprünglich Schloss Altenau und entstand im Auftrag Wolf Diertrichs von Raitenau, der es seiner Salome schenkte. Erst nach seiner Absetzung bekam das Schloss unter Markus Sittikus den Namen Mirabell. Im 18.Jahrhundert wurde das Schloss zu seinem heutigen Erscheinungsbild umgebaut.   Der Mirabellgarten: Untrennbar gehört zum Schloss Mirabell der prachtvolle und verspielte Garten. Einer der wohl bezaubernsten Orte in Salzburg. Neben dem perfekt gepflegten Ziergarten finden sich auch noch der skurrile Zwergerlgarten, eine Orangerie, das Barockmuseum, der Susanna Brunnen, der Pegasusbrunnen und so manch andere Kunstwerke.  
Schloss Hellbrunn: Das Schloss Hellbrunn mit seiner weitläufigen Parkanlage wurde 1613 - 1619 nach dem Vorbild römischer Villen errichtet. Entworfen wurde das Schloss vermutlich vom Domplaner Santino Solari für Markus Sittikus. Die beeindruckende Parkanlage mit dem wohlbekannten Lustgarten umfasst stolze 60 ha. Im Anschluss an die Parkanlage befindet sich der ehemals dazugehörige Tiergarten des Schlosses.   Abtei St.Peter: Das Älteste noch bestehende Kloster des deutschen Sprachraumes wurde un 700 nach Christus vom hl. Rupert gegründet. Bis 987 fungierten die Äbte auch gleichzeitig als Bischöfe Salzburgs. Berühmt ist St.Peter auch für seine umfassende Bibliothek in der so manche Schätze aufbewahrt werden. Eine ganz besondere Atmosphäre bietet der dazugehörige Friedhof. Eine Oase der Stille in mitten der Stadt mit unzähligen schmiedeeisernen Kreuzen und Gräberarkaden. Ebenso kommt man von hier aus zu den einmaligen Katakombengräbern die in den Mönchsberg hineingetrieben wurden.  
Der alte Markt: Hier wird heute kein Markt mehr abgehalten, dafür kann man sich hier gemütlich in eines der traditionellen Kafehäuser niederlassen. Schon zu Mozarts Zeiten war die ehemalige "Staigerische Caffetterie" heute Cafe Tomaselli sehr begehrt. Gleich gegenüber befindet sich die Konditorei Fürst, in der Paul Fürst 1890 die allseits bekannte Mozartkugel ehemals Mozart-Bonbon erfand.   Das Festspielhaus: Eigentlich sollte man eher vom Festspielbezirk sprechen, denn hier befinden sich die Felsenreitschule, das kleine und das grosse Festspielhaus. Hinter der eher nüchternen Fassade des Festspielkomplexes findet man jedodch wahre Schätze. Die dreiseschossigen Arkadengalerien der Felsenreitschule, Michael Rottmayrs riesiges Deckenfresko und die Marmorplastiken von Bertoni so wie Oskar Kokoschkas Gobelin im grossen Festspielhaus.  
Die Pferdeschwemme: Selbstverständlich wurden in Salzburg auch die Pferde fürstlich gebadet. Hierzu liess man 1695 die Pferdeschwemme in Form eines begehbaren Brunnens errichten. Direkt dahinter befindet sich die dazugehörende Schauwand die nach Plänen von Fischer von Erlach entstand und dramatische Figurengruppen und Rossbändiger zeigt.      
       
       
       

Salzburg on Disc:200 der schönsten Aufnahmen aus der Stadt Salzburg und 100 Fotografien aus dem Salzkammergut.
Weitere Informationen finden sie hier

€ 5,99 incl. Versand

Salzburg Diashow <

Startseite | Ihr Beitrag | Impressum