Rundgang
Geschichte
Sehenswertes
Mozart
Rundgang
Landesgeschichte
Salzkammergut
Bauernherbst
Reisehandbuch
Almführer
Kulinarisches
Ausflugsziele
Salzburgcams
Weltweit
Foto CD Salzburg
Fotoserver
Wetter
Horoskop
Routenplaner
Übersetzer
Medien
Immobilien
Unterhaltung
Salzburg Links

Das Almdorf Muritzen im Eingangsbereich zum Nationalpark Hohe Tauern ist eine Besonderheit, da es aus mehreren urtümlichen, alten Holzhäusern besteht. Unter anderem finden sich hier 2 Jagdhäuser, 2 Almhütten (Untergaunitsch- und Lippbauernalm) und die alte Gra-fenkapelle, bei der noch manchmal Almmessen gehalten werden. Ein wirklich sehenswertes Almgebiet, das leicht erreichbar ist. Bei den Almen erhält man noch die typische Lungauer Almjause mit frischer Buttermilch, außerdem gibt es selbst gebackenes Bauernbrot und das Lungauer Rahmkoch. Der Weg zum Almdorf führt mit dem Auto vom Ortszentrum Muhr weiter taleinwärts Richtung Rotgülden-Aufstieg bis zur Arsenhütte. Bei der Weggabelung fährt man rechts Richtung Sticklerhütte und Murursprung und kommt nach 3 km zum Parkplatz Muritzen. Zu Fuß folgt man dann dem gut beschilderten Weg und erreicht nach 20 Minuten das Almdorf Muritzen. Vom Almdorf aus kann man nach weiteren 20 Gehminuten taleinwärts die neu erbaute und ebenfalls bewirtschaftete Obergaunitschalm besuchen. Im hinteren Murtal sind auch noch viele andere Wanderungen möglich: Murursprung, Weisseck, Sticklerhütte und romantisch gelegene Bergseen wie der Karwassersee, der Schwarzsee und der Rotgüldensee bieten sich als Ziele an. Vom Parkplatz Muritzen bzw. Arsenhaus verkehrt bis zur Sticklerhütte der Lungauer Tälerbus (Abfahrt täglich 9 Uhr mit Postautoanschluss).


Gehzeit: Vom Parkplatz Muritzen ca. 20 Minuten, zur Obergaunitschalm eine 3/4 Stunde
Bewirtschaftet: Mitte Mai bis Ruperti (24. September)
Auskunft: Fremdenverkehrsverband Muhr, Tel. 06477/8988-0


002 Stegmoosalm <

041 Bräu Hochalm >

Startseite | Ihr Beitrag | Impressum