Rundgang
Geschichte
Sehenswertes
Mozart
Rundgang
Landesgeschichte
Salzkammergut
Bauernherbst
Reisehandbuch
Almführer
Kulinarisches
Ausflugsziele
Salzburgcams
Weltweit
Foto CD Salzburg
Fotoserver
Wetter
Horoskop
Routenplaner
Übersetzer
Medien
Immobilien
Unterhaltung
Salzburg Links

Manchen Flecken unseres Landes möchte man am liebsten alle Jahre aufsuchen. Dazu gehört auch der Oberhüttensee mit seiner schönen Alm am gleichnamigen Sattel, wo die Steiermark an Salzburg und der Pongau an den Lungau grenzt. Erreichbar ist diese 1.845 m hoch gelegene Alm ausgehend von derVögeialm im Forst-auwinkel. Mit einer guten Gehstunde ist dieser Weg der kürzeste. Man kann auch vom Weißpriachtal über die Kühbarmalm aufsteigen. Wer den Weg von Obertauern über die Seekarscharte zur Oberhüttenalm nimmt, kommt an unzähligen kleinen Bergseen vorbei, die zusammen mit den Bergblumen Fotografen wunderbare Motive liefern. Für diesen Weg ist allerdings schon Bergerfahrung nötig. Almhütte und „Tret" (Kuhstall) wurden vor Jahren durch einen Brand zerstört und vom Besitzer Franz Oberkofler neu aufgebaut. Natürlich aus Holz - und auch eine nette Jausenstation wurde dazugebaut. Die Oberhüttenalm ist eine der wenigen Almen, wo auch Gästezimmer zur Verfügung stehen. Sämtliche Almprodukte werden von den Sennleuten Gudrun und Franz Oberkofler verarbeitet und an die Gäste abgegeben. Mit 720 Hektar zählt die Oberhüttenalm zu den größten Almen und hat auch eine eigene Jagd, die der Besitzer und Senner selbst betreut. Unzählige Murmeltiere gibt es in dieser Gegend, sodass ein Besuch dieser Alm sicher zum Erlebnis wird.


Gehzeit: Von der Vögeialm aus 1 Stunde
Bewirtschaftet: Mitte Juni bis Anfang Oktober
Auskunft: Fremdenverkehrsverband Forstau, Tel. 06454/8325


001 Lechneralm <

028 Karseggalm >

Startseite | Ihr Beitrag | Impressum