Rundgang
Geschichte
Sehenswertes
Mozart
Rundgang
Landesgeschichte
Salzkammergut
Bauernherbst
Reisehandbuch
Almführer
Kulinarisches
Ausflugsziele
Salzburgcams
Weltweit
Foto CD Salzburg
Fotoserver
Wetter
Horoskop
Routenplaner
Übersetzer
Medien
Immobilien
Unterhaltung
Salzburg Links

Am Ausläufer des Birgkares an der Hochkönig-Südseite liegt in 1.450 m Höhe die Stegmoosalm. Sie gehört zum Schlöglgut in Mühlbach am Hochkönig. Diese Alm hat ihren besonderen Reiz. Ein so genannter „Findling", ein großer Stein, steht einem Wahr-zeichen ähnlich neben der Hütte. In seiner Wand befindet sich ein Marterl, auf ihm blühen Almblumen und von seiner Spitze aus kann man Murmeltiere beobachten, die in dieser ruhigen Umgebung noch ihre natürliche Scheu bewahrt haben. Beherrscht wird das romantische Almgebiet von der mächtigen Hochkönig-Südwand und den zackigen Spitzen der Taghaube. Wie an den meisten Ausläufern an der Südseite des Hochkönigs wurde auch im Bereich der Stegmoos-alm nach Kupfer geschürft. Der Stollen ist aber schon verfallen. Bewirtschaftet wird die Stegmoosalm von der Schlöglbäuerin Anni selbst. Almjause, frische Milch und ein „Selberbrennter" werden an die vorbeikommenden Wanderer abgegeben. Die Stegmoosalm ist von der Hochkönigstraße aus in einer 1/2 Stunde erreichbar und liegt unterhalb jenes Höhenweges, der von der Erichhütte zum Arthurhaus führt.


Anreise: Die Stegmoosalm ist von der Hochkönigstrasse aus in einer 1/2 Stunde erreichbar und liegt unterhalb des Höhenweges, der von der Erichhütte zum Arthurhaus führt.Gehzeit: eine 1/2 Stunde.
Bewirtschaftet: Anfang Juni bis Ende September
Auskunft: Fremdenverkehrsverband Mühlbach am Hochkönig, Tel. 06467/7235


003 Mayerlehenhütte <

008 Almdorf Muritzen >

Startseite | Ihr Beitrag | Impressum